Nicht jedes Kind hat das Glück, gesund geboren zu werden. Aber jedes Kind hat das Recht auf Hoffnung und Freude!
Nicht jedes Kind hat das Glück, gesund geboren zu werden. Aber jedes Kind hat das Recht auf Hoffnung und Freude!

Herzlich willkommen! Ein Kind ist sichtbar gewordene Liebe! (Novalis)

"Hilfe für Nick & Co.- Helfende Hände Oberberg" hilft schwerkranken Kindern und ihren Familien in Oberberg, in der Stunde ihrer größten Not. Wir versuchen finanzielle Engpässe aufzufangen, Wünsche zu erfüllen und wir begleiten und unterstützen Sie gerne bei der Zusammenarbeit mit Kassen, Kliniken und Ärzten..."

 

Eine lebensbedrohende Diagnose bedeutet für die Kinder und ihre Familien oftmals auch ein finanzielles Desaster.

 

Daher ist es mein Wunsch, diesen Familien in ihrer größten Not beizustehen. In der langwierigen Phase ihrer großen Angst um das Leben ihre Kinder möchte ich ihnen etwas Freude bereiten, so zum Beispiel durch die Erfüllung ihrer Wünsche, zum Teil auch durch dringend benötigte Sachspenden...

 

Manchmal ist es auch der letzte Wunsch… 

 

Die Erfahrung zeigt, dass Eltern im

Umgang mit Behörden und Krankenkassen oft hilf- und

kraftlos sind, weil sie meist mit der Pflege ihrer kranken Kinder sowieso schon überfordert sind. In Nicks Fall wartete die Familie über drei Monate auf die Bewilligung der Pflegestufe. Nachdem ich mich, auch mit Hilfe einer Journalistin, eingeschaltet hatte, wurde die Pflegestufe innerhalb weniger Tage bewilligt. 

Das alles ist nur die Spitze des Eisberges! Es gibt noch so viele

Probleme und Wünsche und so viele kranke Kinder – die Arbeit ist

noch lange nicht getan. Bitte unterstützen auch Sie dieses Projekt

und helfen Sie uns, damit wir gemeinsam ein bisschen mehr

Lebensfreude, und damit auch mehr Lebensmut, in das Leben dieser tapferen Kinder und ihrer Familien bringen können!

 

Seit Herbst 2013 kooperiere ich mit der Ursula Barth Stiftung in Waldbröl, deren Geschäftsführerin ich auch seit Februar 2014 bin.

"Hilfe für Nick & Co-Helfende Hände Oberberg" wurde als Projekt in die Stiftung integriert.

 

Gerne erzähle ich Ihnen persönlich mehr...

 

Mit herzlichen Grüßen

 

Bettina Hühn 

 

AKTUELLES - WICHTIG!

Weihnachtspaten 2016

 

Blog vom 02.12.2016

 

Ihr Lieben,

 

das Beispiel des „Weihnachtspaten“ macht Schule und darüber freue ich mich riesig!

Ich bekomme weitere Anfragen, wie man einzelne unserer Familien zu Weihnachten unterstützen kann und da kam mir gestern die Weihnachtspaten-Idee.
Ich sagte im letzten Video schon, dass all unsere Familien durch die Diagnosen ihrer schwer kranken Kinder finanziell fast immer am Limit sind.
Wen es aber besonders hart trifft, sind die alleinerziehenden Mütter.
Von einigen weiß ich, dass vom Vater auch kein Unterhalt gezahlt wird, und sie ausschließlich von Sozial- und Pflegeleistungen leben, weil sie einfach nicht arbeiten können.

Gerade Extraausgaben zu Weihnachten, belasten den Geldbeutel noch mehr. Wie wir alle, möchten diese Familien auch gerne einen Weihnachtsbaum haben, etwas Leckeres zu essen am Heiligen Abend und Geschenke für die Kinder, sollen auch unter dem Baum liegen.
Diese Familien möchte ich mit der Aktion vorrangig entlasten.
Finden wir weitere Weihnachtspaten, dann sollen auch all die anderen Familien ihren Paten bekommen.

Es fällt mir schwer, und ich fände es auch nicht gerecht, wenn ich die Familien „zuweise“, also mache ich nur die Vorschläge, der Weihnachtspate sucht sich (s)eine Familie aus, die er unterstützen möchte.
Pro Pate, eine Familie, sodass im besten Fall alle Familien bedacht werden.
Dann frage ich die Familie, ob sie Kontakt zum Paten möchte, ob er Pakte liefern lassen darf, Baum bringen, Telefonnummern tauschen etc.

Was macht ein Weihnachtspate der Helfenden Hände Oberberg?
Er ist der persönliche Weihnachtsengel und unterstützt eine von uns betreute Familie.
Die Möglichkeiten sind vielfältig. Er kann z.B. einen Baum kaufen, Amazon- oder Einkaufsgutscheine schenken, Geschenke für die Kinder besorgen, einen Umschlag überreichen etc.
Bisher habe ich drei Familien, die bereits einen Paten gefunden haben.
Der eine Pate ist übrigens eine Patin und hat gleich zwei Familien „übernommen“.
Sie möchte auch nicht nur Weihnachtspatin sein, sondern quasi die Jahrespatin werden.
Sie schrieb, dass sie sich vorstellen kann, auch bei z.B. der Anschaffung von Schulmaterialien oder den Kosten für Schulausflüge zu unterstützen. Das finde ich ein supertolle Idee. Wer sich für diese Variante entscheidet, sollte Kontakt zu „seiner“ Familie halten, damit Absprachen direkt getroffen werden können.

Was kostet das?
Grundsätzlich muss das der Pate entscheiden. Die bisherigen Patenschaften liegen zwischen 150.- und 200.- Euro pro Familie. In diesem Rahmen – 100.- bis 200.- - sollte es sich bewegen, es kommt auch auf die Größe der Familie an.
Die bisherigen Paten unterstützen mit dem Geld, welches sie nicht mehr für Weihnachtsgeschenke ausgeben.
Aber man muss das auch nicht alleine stemmen. Man kann natürlich auch im Freundeskreis fragen, ob sich jemand beteiligen möchte und so Summe X zusammentragen.

Was bekommt man dafür?
Glänzende Kinderaugen, dankbare Eltern und innere Zufriedenheit, weil helfen, Spender und Empfänger glücklich macht.

…und wenn das alles hier so weitergeht, dann werde ich demnächst mal „Die goldene Hand“ entwerfen und machen lassen und dann hat Oberberg bald den ersten Charity Preis zu vergeben

Ihr seid der Wahnsinn…ECHT!!!

HoHoHo…oh du fröhliche Vorweihnachtswochenendgrüße, eure Tina

 

Update vom 03.12.2016

 

WOW! ?
Acht Familien haben schon Weihnachtspaten, plus drei optionierte! Hammer!

Seid gestern wird telefoniert, gemailt, überlegt, geplant, gewundert, gestaunt, gefreut, es werden Wunschlisten ausgetauscht, neue Kontakte geknüpft...
Das hat ja wie ne Bombe eingeschlagen!

Ein paar Familien hätte ich noch, die sich sicher auch freuen würden. Wer also noch Weihnachtspate sein möchte, der meldet sich bitte bei mir ❤️

Ich bin jetzt ziemlich sicher, dass wir auch 2017 Weihnachtspaten haben werden ?

Wer am WE nach Wiehl auf den Weihnachtsmarkt kommt, der kauft bitte Kiloweise den Bergkäse. Der Erlös kommt einem guten Zweck zugute und wir sind ja einer....ne!? ?

Habt alle ein schönes Wochenende!

So helfen wir z.B.

Crowdfunding-Projekt "Ein Reha Buggy für Benjamin". Mai 2015

 

https://vimeo.com/133829780

Sie möchten uns helfen?

Da wir uns ausschließlich über Spenden finanzieren, sind wir darauf angewiesen, um den Kindern und ihren Familie helfen.

 

Aber es geht nicht nur um finanzielle Hilfen.

Manchmal brauchen wir einen Bus, um einen Ausflug zu machen, Karten für Events, Geschenke für die Kinder und manchmal brauchen wir einfach nur einen Rat oder ein liebes Wort für die Familien.

 

- Haben Sie Plätze in einem Fußball-Stadion, die Sie einer Familie gerne mal zur Verfügung stellen würden?

 

- Sind Sie Bauunternehmer und sagen, ich kann den Anbau für eine betroffene Familie zum Selbstkostenpreis stellen.

 

- Haben Sie in einem Freizeitpark etwas zu sagen und würden Sie den Familien einen schönen Tag schenken wollen?

 

- Können Sie Tombolapreise für unseren Nick & Co. Kids Cup spendieren oder signierte Trikots organisieren (werden jedes Jahr händeringend gesucht)?

 

- Kennen Sie jemanden, der mit seinem guten Namen als Schirmherr diese gute Sache unterstützen möchte?

 

Das alles sind Beispiele, wie Sie uns unterstützen können!

Haben Sie auch Ideen?

 

Bitte schreiben Sie mir oder kommen Sie in unsere Facebookgruppe "Hilfe für Nick".

 

Noch ein kleiner Denkanstoß:

 

die Kinder und ihre Familien, mich und uns interessiert es nicht, wer in welcher Partei, wer bei welcher Bank oder wer von welcher Kasse etc ist.

Die einen "machen nicht mit", weil die anderen (schon) mitmachen...das erlebe ich immer wieder und das ist FALSCH!

 

Es geht hier nicht um persönliche Befindlichkeiten oder politische Schachzüge, sondern hier geht es immer nur darum, jeweils einem kranken Kind zu helfen!

Da müsste dringend mal ein kleiner Umdenkprozess stattfinden, liebe Entscheider ;-)

 

...und weil ich mir in dem Fall ja für nix zu schade bin, gehe ich immer dahin, wo ich Hilfe bekomme...aber es steht allen frei, den Weg mit mir und uns zu gehen!

 

Ein Projekt der Ursula Barth Stiftung Waldbröl

Helfen Sie mit:

 

Spendenkonten:

Ursula-Barth-Stiftung

 

Deutsche Bank Köln
IBAN: DE04 3707 0060 0100 2500 00

BIC: DEUTDEDKXXX

 

Kreissparkasse Köln

IBAN: DE24 3705 0299 0341 5572 54

BIC: COKSDE33

 

Volksbank Oberberg

IBAN:

DE51 3846 2135 0010 1530 18

BIC: GENODED1WIL

 

 

Bei Spenden bis 200.- Euro akzeptiert das Finanzamt die Überweisung als Beleg. Bei Spenden über 200.- Euro stellen wir Ihnen auf Wunsch gerne eine

Spendenquittung aus.

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Unsere Gruppe auf Facebook heißt: "Hilfe für Nick" Jede Helfende Hand  ist uns willkommen!

Geheimtipp

Sevils Facebookseite "Never give up"

Pauls Facebookseite

Wir danken unseren Partnern:

OGS Bernberg
Traumfänger Berlin
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hilfe für Nick & Co.